Traditionelle Chinesische Medizin & Faszienosteopathie bei Magen-Darm-Erkrankungen

TRADITIONELLE CHINESISCHE SICHTWEISE

Die Mitte des Menschen! Magen- und Darmerkrankungen sind eines der wichtigsten Themen in der Chinesischen Medizin. Beschwerden wie chronischer Durchfall, Reizmagen, Reizdarm, M. Chron, Colitis ulcerosa, Verstopfungen, Blähungen, Hefepilz-Besiedlung (Candida) des Darms, Unverträglichkeiten von Nahrungsmitteln, Nahrungsmittelallergien, Völlegefühl, Sodbrennen, Gallenwegserkrankungen, sowie unklare Bauchschmerzen fallen in diesen Bereich. Alles was wir von Außen aufnehmen, Nahrung, Ärger, Leid…müssen wir „verdauen“, diese Kraft nennen die Chinesen „die Mitte“.

BEHANDLUNG

Wir Unterteilen den Bauch funktionell nach Oberbauch, Mittelbauch und Unterbauch. Dabei Untersuchen wir den gesamten Bauch (Bauchdecke, Reflexzonen, Organe) u.a. durch die Betastung (Palpation). In unserer Praxis nutzen wir die chinesische Mu-Punkt-Diagnostik, die japanische Fukushin (Bauchdecken) Diagnostik und die bekannte westliche Untersuchung des Bauches.

Die Akupunktur und die Chinesische Arzneimitteltherapie sind häufig die Hauptbehandlungstechniken. Dazu geben wir Tipps zur Ernährung nach der Chinesischen Ernährungslehre der fünf Elemente und auch aus der westlichen Diätetik.

Die „Kraft der Mitte“ wieder herstellen und Ungleichgewichte ausgleichen ist Ziel der Behandlung. So wird die Mitte wieder stark und die physiologische Magen- und Darmfunktion wiederhergestellt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Weitere Fachbeiträge

Freiheit

Die Freiheit wird nicht verliehen, die Freiheit ist ein Zustand den man sich nimmt. Es ist ein Akt der Bewusstwerdung.

3000 Jahre Chinesische Medizin

Der Erfolg Chinesischer Medizin beruht auf 3000 Jahre altem Wissen, das über Generationen hinweg weiter gegeben wurde. TCM hat sprichwörtlich Millionen Menschen

Akupunktur

WORTBEDEUTUNG Das Wort Akupunktur leitet sich aus dem Lateinischen ab, „acus“ steht für Nadel und „pungere“ für Stechen. GESCHICHTE Akupunktur gehört zu

Das Meridian-System

WAS SIND MERIDIANE? Meridiane (Leitbahnen) sind vergleichbar mit Straßen, über die Lebensenergie (das Qi) in alle Bereiche des menschlichen Körpers transportiert wird.

Diagnosemethoden der Chinesischen Medizin

Krankheiten werden in der Chinesischen Medizin anders diagnostiziert. Die Diagnose-Methoden sind nicht mit der westlichen Medizin vergleichbar. Während westliche Mediziner sich auf

Moxibustion

HEILUNG DURCH WÄRME Bei der Moxibustion, kurz auch dem Moxen, werden Akupunkturpunkte mit Wärme behandelt. Dies geschieht durch Entzünden von getrocknetem chinesischen

Chinesische Arzneimitteltherapie

HEILKRÄUTER UND MINERALIEN Seit Jahrtausenden bilden mehrere hundert Heilkräuter und Mineralien die Grundlage der Chinesischen Arzneimitteltherapie. BEWÄHRTE REZEPTUREN Über Generationen hinweg haben

Schröpfen

Schröpfen ist eine Behandlungsmethode, die seit mehreren tausend Jahren existiert. Ursprünglich wurden Hörner von Tieren verwendet, die man zunächst durch Kochen im

Diätetik (Ernährungslehre)

Die Wurzeln der Diäthetik reichen zurück in die Zhou-Dynastie der Jahre 1100-700 vor Christus. IN DIESER ZEIT GAB ES 4 ARTEN VON

Bewegtes und stilles Qigong

Qigong ist die Fähigkeit, durch richtiges Atmen und Bewegen die Lebensenergie zu pflegen. Qigong regt über spezielle Bewegungen, Haltung und Atemübungen die

Augenerkrankungen

Behandlung von Augenerkrankungen in der Chinesischen Medizin TRADITIONELLE CHINESISCHE SICHTWEISE Die Augen haben in der Chinesischen Medizin (CM) eine große Bedeutung. Aus